image

Sozialdienst Offenbach

Für wohnungs- und obdachlose Menschen bietet der Sozialdienst Offenbach in der Gerberstraße 15 und im Stadtgebiet Offenbach vielfältige Unterstützungsangebote: die Teestube als Tagesaufenthaltsstätte, die Fachberatungsstelle, eine Kurzübernachtung, Plätze im dezentralen stationären Wohnen, einen Kleiderladen sowie Betreutes Wohnen für ehemals Wohnungslose und für psychisch erkrankte Menschen.

Hilfe unter einem Dach
Die Angebote unter einem Dach ermöglichen eine Hilfekette, die ineinander greift. Von der schnellen und unbürokratische Hilfe in akuten Notsituationen, über die Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags bis hin zur Entwicklung neuer Perspektiven. Die Unterstützung erfolgt auf dem Weg vom Leben auf der Straße bis hin zu einer eigenen Wohnung.

Hilfe zur Selbsthilfe
Diakonisches Handeln bestimmt die Arbeit des Sozialdienstes Offenbach mit dem Ziel,

  • den einzelnen Menschen zu stärken,
  • seine individuellen Ressourcen zu fördern,
  • schrittweise die Lebensqualität zu verbessern, um langfristig ein eigenständiges Leben wieder zu ermöglichen.

AKTUELLES

Offenbacher Teestube der Diakonie im hr4-Weihnachtsgottesdienst

„Weihnachten – anders als erwartet“ – so lautete der Titel des Gottesdienstes am Zweiten Weihnachtsfeiertag aus der evangelischen Friedenskirche in Offenbach. Den Weihnachtsgottesdienst hatten Pfarrerin Henriette Crüwell und ihr Team vorbereitet. Er wurde auf hr4 live übertragen. Mit an der Liturgie beteiligt war Thomas Quiring, der Leiter des Sozialdienstes Offenbach Wohnungsnotfallhilfe der Diakonie. In dem hier eingestellten Podcast finden Sie ab Minute 12.54 seine Schilderung des Lebens eines wohnsitzlosen Mannes, der viele Facetten der Besucher*innen der Teestube in sich vereint. In seiner Fürbitte bat Thomas Quiring für alle, „die an Weihnachten keine Herberge gefunden haben“. Die Kollekte, die an diesem Tag in der evangelischen Friedenskirche gesammelt wurde, kam der Arbeit der diakonischen Einrichtung für Wohnsitzlose in Offenbach zugute.
Hier geht’s zum Podcast!