image

Beratungsstelle für Mütter-Kuren sowie Mutter-/Vater-Kind-Kuren

Mütter und Väter sind manchmal erschöpft. Sie müssen raus aus dem Alltag und Kraft tanken. Sei es, weil sie tagtäglich Kind und Beruf meistern, jemanden pflegen oder einfach eine Auszeit für sich selbst und ihr Kind brauchen.

Beratung und Hilfe bei der Antragstellung
Welche Kuren es gibt, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen und wie das Antragsverfahren abläuft – diese und viele andere Fragen klärt die Beratungsstelle der Diakonie für Kuren von Müttern oder Vätern mit ihren Kindern.

Unterstützung nach der Kur
Nach der Kur werden Einzelgespräche oder Treffen in der Gruppe angeboten, um Ideen und Impulse der Kur im Alltag umzusetzen. Die Beratungsstelle arbeitet eng mit anderen Einrichtungen in Frankfurt zusammen und verweist bei Bedarf an diese.

Ziel: Nachhaltige Förderung der Gesundheit
Ziel der Beratungsarbeit ist es, die Gesundheit von Müttern, Vätern und der ganzen Familie nachhaltig zu fördern.


Weitere Informationen:
www.muettergenesungswerk.de

———————————————————————————

Bericht auf EKHN.de von Charlotte Mattes:

Home-Office statt Mutter-Kind-Kur: Wie geht es belasteten Eltern?

Wenn sich Mütter oder Väter für eine Kur entscheiden, sind sie meist schon seit längerer Zeit sehr erschöpft. Das ist die Erfahrung der Expertinnen von der Diakonie, die sich um Kuren kümmern. Durch die Corona-Maßnahmen fielen diese spontan aus oder mussten abrupt abgebrochen werden. Zwei Mütter erzählen, wie belastend diese Situation für sie war: Anstelle einer Kur mussten sie ins Home-Office und ihre Kinder zu Hause betreuen. Hier weiterlesen