image

Rückenwind im Job erfolgreich angelaufen

Das Mentoring-Projekt „Rückenwind im Job“ der Diakonie Frankfurt ist erfolgreich angelaufen. Dabei begleiten Mentorinnen individuell Frauen, die motiviert sind, den Einstieg in den Arbeitsmarkt (wieder) zu schaffen, stehen ihrer Mentee Rat gebend zur Seite, machen ihr Mut und trainieren konkrete Schritte zum Berufseinstieg. Sie arbeiten mit gemeinsamer Zielvereinbarung, leisten einen wertvollen Beitrag zur Solidarität in der Gesellschaft und machen Erfahrungen, von denen sie selbst profitieren. Die Mentees wenden sich bei Fragen zur Bewerbung und in der Zeit des Berufseinstiegs vertrauensvoll an ihre Mentorin, gewinnen dadurch Selbstvertrauen und Sicherheit beim Berufseinstieg. Sie nutzen die Erfahrung ihrer Mentorin und setzen neue Perspektiven in die Tat um. Den Mentorinnen bietet „Rückenwind im Job“ theoretische und praktische Qualifizierung, begleitende persönliche Fachberatung, Supervision und ein Zertifikat über die Teilnahme an der Qualifizierung. Das Projekt wird von der Glücksspirale gefördert. Es entstehen keine Kosten für Mentorinnen und Mentees.