image

Willkommen in der Kita Karibuni Bantu in Fechenheim

Karibuni Bantu heißt „Willkommen, Mensch!“  Der Name unserer Einrichtung spiegelt sich in unserer täglichen Arbeit mit den Kindern und ihren Eltern auf vielfältige Weise wider.

Wer wir sind
In unserer Einrichtung werden 63 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in 3 Gruppen familienergänzend unterstützt, betreut, begleitet und gefördert. Unser pädagogischer Alltag ist von offener Arbeit und festen Gruppen geprägt. Unsere Kita liegt in der Starkenburger Straße, nahe des Mainbogens in Fechenheim und ist sowohl von der Frankurter Seite als auch von der Offenbacher Seite gut zu erreichen. Die Straßenbahnlinie 11 und auch Bushaltestellen sind in wenigen Gehminuten erreicht.

Multikulturelles Team
Unser multiprofessionelles und multikulturelles Team besteht aus qualifizierten pädagogischen Fachkräften, Auszubildenden und einer Jahrespraktikantin aus insgesamt 7 Nationen.  Dies bietet eine gute Grundlage für unsere multikulturelle Arbeit. Fechenheim ist ein kinderreicher Stadtteil. Unsere Kinder und deren Familien kommen aus vielen verschiedenen Ländern. Wenn das erste Willkommen heißen in der Muttersprache und in Deutsch erfolgt, fällt das Ankommen leichter. Ebenso fällt es den Eltern leichter die Eingewöhnung mitzugestalten, wenn jemand da ist, mit dem man ein paar Worte in der eigenen Sprache sprechen kann.

Pädagogisches Konzept und Räume
Wir arbeiten nach einem teiloffenen Konzept. Nach einem Morgenkreis in ihren Stammgruppen können die Kinder die verschiedenen Funktionsräume entdecken. Im Bauram, Spieleraum, Kinderrestaurant, Snoezeleraum, Bibliothek, Bewegungsraum, Musikraum, Kreativraum oder Rollenspielraum haben sie die Möglichkeit, nach ihren eigenen Neigungen und Wünschen zu spielen und zu lernen. Die Grundlage unserer Konzeption ist der hessische Bildungs- und Erziehungsplan und die evangelischen Leitlinien.

Außengelände
Unser Außengelände umfasst das halbe Kita-Gebäude und bietet den Kindern viel Platz zum Spielen und Bewegen. Wir haben eine Nestschaukel, eine Rutsche mit Kletterturm und einen großen Sandbereich. Die Kinder können das Außengelände mit Fahrzeugen befahren, Fußball spielen und sich großräumig bewegen.

Projekte: Sprach Kita, Waldprojekt, Marte Meo, Kochen mit Kindern
Wir kooperieren mit dem Theaterhaus Frankfurt. Einmal in der Woche kommen zwei Erzählerinnen, um mit den Kindern Märchen spielerisch darzustellen. Hierbei wird viel Wert auf die aktive Mitgestaltung der Kinder gelegt. Einmal in der Woche beschäftigt sich eine Fachkraft gezielt mit Sprache und unterstützt den Spracherwerb der Kinder in Form von kleinen Angeboten. Jeden Freitag machen alle Kinder einen Ausflug und erkunden Wald und Wiesen in Fechenheim. Die Vorschulkinder treffen sich einmal in der Woche mit zwei pädagogischen Fachkräften für besondere Angebote.

Vollwerternährung und Biokost
Das Frühstücksbuffet findet am Vormittag von 07.30 Uhr bis 09.00 Uhr in den Stammgruppen statt. Die Kinder haben die Möglichkeit, aus einem reichhaltigen Buffett (Käse, Wurst, Butter, Frischkäse, Marmelade, Obst, Gemüse) zu wählen. Zum Frühstück bieten wir auch Milch an. Zwei Mal die beliefert uns die Bäckerei Ewald aus Fechenheim mit frischem Brot und frischen Brötchen. Wir legen Wert auf Vollkornprodukte. Lebensmittelunverträglichkeiten werden individuell geregelt. Die Kita wird beliefert von Linderfood und Schwälbchen. Bio-Produkte werden bevorzugt bestellt. Das Mittagessen beziehen wir von Apetito. Nach Rückmeldungen der Kinder wird die Speiseplangestaltung vorgenommen. Wir bieten kein Schweinefleisch an.

Neues probieren – auch beim Mittagessen
Die Kinder essen in ihrer Stammgruppe zu unterschiedlichen Zeiten zwischen 12 und 13 Uhr jeweils im Kinderrestaurant zu Mittag. Hierbei werden Sie von den pädogischen Fachkräften unterstützt und begleitet. Die Kinder entscheiden selbst welche Lebensmittel und wieviel sie essen möchten. Wir ermuntern die Kinder Neues zu probieren, lassen den Kindern aber die Entscheidung. Unsere Hauswirtschaftskraft bereitet täglich kleine Beilagen wie Salate oder Desserts vor. Ein Snack wird gruppenübergreifend gegen 15 Uhr eingenommen. Es steht eine Auswahl von verschieden belegten Broten, Obst und Gemüse zur Verfügung. Die Kinder haben den ganzen Tag die Möglichkeit, Wasser zu trinken.