Zufrieden und gestärkt

170 Gäste bei der Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe in Offenbach.

Lachende Gesichter, weihnachtliche Musik von jungen Blasmusikern der Mathildenschule, leckeres Festessen – rund 170 Frauen und Männer ließen sich bei der Weihnachtsfeier der Wohnungslosenhilfe Offenbach verwöhnen. Sie hörten der Singgruppe der Teestube zu, sangen weihnachtliche Lieder mit, unterhielten sich an Tischen mit Tannenzweigen und Kerzen, aßen Christstollen und tranken Saft und Kaffee.

Gelungenes Weihnachtessen
Bereits um 10.30 Uhr hatten sich die Türen der Evangelischen Markusgemeinde an der Kopernikusstraße geöffnet. Dorthin hatte die Teestube des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach erstmals eingeladen. Die Anreise wurde durch die kostenlose Nutzung der Busse der OVB erleichtert.

Tatkräftige Unterstützung von Mitgliedern des Lions Clubs Offenbach-Lederstadt, unter ihnen auch der ehemalige OB Horst Schneider (2.v.l.). Bild: Jutta Hilscher

Mitglieder des Lions Club teilen Weihachtesessen aus
Das Weihnachtsessen, direkt aus der Küche des Sponsors Sheraton Offenbach Hotel Am Büsing Palais, teilten Mitglieder des Lions Clubs Offenbach-Lederstadt aus. Unter ihnen war auch der ehemalige Offenbacher Oberbürgermeister Horst Schneider. Ein anderer Sponsor hatte kiloweise Obst gespendet. Auch der Malteser Hilfsdienst unterstützte die Feier. Die Sponsoren trugen gemeinsam mit vielen anderen zum Gelingen der Weihnachtsfeier bei.

Geschenke liebevoll verpackt
Zu Beginn hatte Dr. Michael Frase, der Leiter des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach, eine Andacht gehalten. Zum Abschluss gab es, wie in jedem Jahr, Weihnachtsgeschenke, die die Gemeindemitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde Götzenhain für Menschen, die mit wenig Geld auskommen, gesammelt und liebevoll verpackt hatten.

Zufrieden, gestärkt und beschenkt gingen die Gäste wieder in ihren Alltag zurück.