image ©Max Kummer

Ursula Dossier ist eine der sechs Besucher*innen von BIAzza-NordWest, die am Fotoprojekt teilnahmen.

Menschen-Bilder

Das Fotoprojekt von BIAzza-NordWest zeigt echte Persönlichkeiten!

Generationenübergreifend ins Gespräch kommen und Menschen so zeigen, wie sie sind – für Max Kummer, Praktikant bei BIAzza-NordWest, war dies Motivation und Anreiz, ein besonderes Fotoprojekt zu starten. Besucher*innen von BIAzza-NordWest, das für Begegnung, Beratung und Information  für Senior*innen in der Nordweststadt steht, ließen sich von dem 16 Jahre alten Schüler  interviewen und fotografieren. Entstanden ist eine kleine Broschüre mit sechs Porträts von Menschen, die viel erlebt haben.

„Im Bereich der Fotografie ist alles möglich, wir können ein einziges Foto grenzenlos bearbeiten. Diese bearbeiteten Bilder empfinden wir als schön, täuschen uns aber. Kurzum, wir können uns selbst im Bild perfektionieren. Doch leider geht diesen Bildern oft das Wesentliche verloren – der Mensch selbst“, sagt Max Kummer. Sein Ansatz ist ein anderer, er möchte  Menschen so  fotografieren, wie er sie erlebt, ohne Bildbearbeitungswerkzeuge zu verwenden. Sechs Senior*innen ließen sich auf das  Foto-Projekt ein. Sie zeigten sich dem Elftklässler so wie sie sind. Es entstanden bewegende Portraits  und als Essenz aus den Gesprächen zudem ein prägnantes Zitat.

Für BIAzza-NordWest war das Projekt eine Herzensangelegenheit. „Die Lebenswirklichkeiten junger Menschen und von Senior*innen sind gerade in der heutigen Zeit von Grund auf verschieden und oftmals gibt es keinen Kontakt“, sagt BIAzza-Projektkoordinatorin Sandra Erb. „Generationsübergreifende Projekte helfen, das Verständnis füreinander wieder zu stärken und sowohl den Alltag als auch Werte und Einstellungen des jeweils anderen kennenzulernen.“

So wurde das Fotoprojekt für beide Seiten zu einer besonders eindrücklichen Erfahrung. „Das Projekt war eine der spannendsten Sachen, die ich bis jetzt gemacht habe“, sagt Max Kummer.

Die Broschüre ist kostenlos bei Projektkoordinatorin Sandra Erb erhältlich, 069 2475149-6920,  sandra.erb@diakonie-frankfurt-offenbach.de

Broschüre zum Download

Alle Fotos: Max Kummer