image

Das Projekt „Däumelinchen“

Im Rahmen von Aktionstagen erleben Kinder, Eltern und Menschen aus der Nachbarschaft die Natur hautnah. Mit Spaß und Freude wird rund um das KiFaZ Innenstadt die Gartensaison eröffnet. Menschen unterschiedlichen Alters gestalten und bepflanzen Blumentöpfe, legen ein Hochbeet an, entwerfen gemeinsam Blumenbücher. Ein Gärtner ist als Experte sehr gefragt und der Eiswagen Höhepunkt an diesen Tagen. Das Projekt „Däumelinchen“ stärkt die Nachbarschaft und erschließt erlebnispädagogisch den Lebensraum Natur in der Stadt. Gefördert wird das Projekt mit 5000 Euro von der Aktion Mensch e.V.. Das KiFaZ Innenstadt wird getragen vom Diakonischen Werk für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes sowie dem Haus der Volksarbeit e.V.. Das Kinderhaus der Diakonie Frankfurt betreut 63 Kinder von 3 bis 12 Jahren im Rahmen eines Offenen Konzeptes. In der Krabbelstube des Haus der Volksarbeit e.V. werden 20 Kinder unter 3 Jahren im Rahmen eines inklusiven Konzeptes betreut.