image

Ein ganz besonderes kulturelles Ereignis erleben über 500 Menschen in der Matthäuskirche. Die zweite „Frankfurter Winterreise“ bringt den Liederzyklus „Winterreise“ von Franz Schubert in Bezug zu Geschichten von obdachlosen Menschen. Diesmal stehen die Schicksale wohnungsloser und sozial ausgegrenzter Frauen aus der Mainmetropole im Mittelpunkt. Zusammen mit Georgette Dee und Terry Truck interpretieren Absolventen und Dozenten der Musikhochschule Frankfurt die 24 Lieder aus Schuberts Winterreise. Die Schauspielerin Hansi Jochmann trägt die Texte vor. Das Kunstprojekt ist eine gemeinsame Veranstaltung des Diakonischen Werkes für Frankfurt am Main und der Evangelischen Hoffnungsgemeinde. Oberbürgermeisterin Petra Roth hat die Schirmherrschaft