image

3.000,- € für Straßensozialarbeit

Eine Spende in Höhe von 3.000 Euro für die Straßensozialarbeit übergibt Geschäftsführer Wolf-Bodo Friers von Haus & Grund Frankfurt am Main e.V. an die Leiterin des WESER5 Diakoniezentrums, Renate Lutz. Mit dem Betrag aus Mitteln einer eigenen Stiftung leistet der Verein einen Beitrag dazu, dass die Stelle einer Straßensozialarbeiterin finanziert werden kann. Haus & Grund Frankfurt am Main vertritt seit über 125 Jahren die Interessen der privaten Immobilieneigentümer und ist mit rund 9.000 Mitgliedern der größte Grundeigentümerverein in Hessen und einer der größten Eigentümervertreter bundesweit.