image

Weihnachtsgottesdienst im Frankfurter Hauptbahnhof

Die Bahnhofsmission lädt an Heilig Abend zu einem ganz besonderen Weihnachtsgottesdienst ein.

Wer am Heiligen Abend den Frankfurter Hauptbahnhof durchquert, hat es meist eilig. Schnell noch Geschenke kaufen, bloß den Zug nicht verpassen. Doch es gibt auch einen Moment der Stille und des Innehaltens. Um 12.30 Uhr beginnt am Dienstag, 24. Dezember 2019, der Weihnachtsgottesdienst der Bahnhofsmission am Querbahnsteig in Höhe der Gleise 10/11.

Gott ist mitten unter uns

Die altvertraute Geschichte von Maria und Josef auf der Suche nach einer Herberge und die frohe Botschaft der Geburt Christi wird Diakon Carsten Baumann, der Leiter der Bahnhofsmission, ein bisschen anders als üblich erzählen. „Die altvertraute Geschichte ist alles andere als veraltet“, sagt Carsten Baumann, „lassen Sie sich überraschen von dem Gott, der kommt, um mitten unter uns zu sein!“

Musik und Ökumene

Der Gottesdienst wird musikalisch begleitet. Mitarbeitende der Bahnhofsmission Frankfurt gestalten ihn gemeinsam mit dem evangelischen Diakon Carsten Baumann und der Pastoralreferentin der katholischen Domgemeinde, Beatrix Henrich.

Die Bahnhofsmission wird gemeinsam getragen vom Diakonischen Werk für Frankfurt und Offenbach und dem Caritasverband Frankfurt e.V.

Mehr über die  Bahnhofsmission erfahren