image

Krimizeit im Brentanobad

Lesung mit Elsemarie Maletzke am Krimipool, am Freitag, 21. August 2020,  um 19.30 Uhr im Brentanobad.

Bei sonnigem Wetter Schwimmmengehen und anschließend unter Bäumen einen coolen Krimi lesen – dies war in den vergangenen Jahren im Brentanobad möglich. In Corona-Zeiten musste allerdings der „KRIMIPOOL im Brentanobad“, ein offener Bücherschrank, der auf Kriminalromane spezialisiert ist, geschlossen bleiben.

Krimi-Freund*innen werden aber zumindest in den Genuss der Lesung im Brentanobad kommen: Die Frankfurter Autorin Elsemarie Maletzke wird aus ihrem neuen Gartenkrimi „Magnolienmord“ lesen am 21. August 2020 nach Badeschluss um 19.30 Uhr im Brentanobad am Rödelheimer Parkweg.

Für die Lesung kooperieren das Quartiersmanagement Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“, der Förderverein „FörSteR“ der Stadtteilbibliothek Rödelheim und die Bäderbetriebe der Stadt Frankfurt am Main.

Aufgrund der Corona-Regeln ist die Anzahl der Plätze limitiert. Eintrittskarten (kostenfrei) gibt es ab 10. August beim Quartiersmanagement Rödelheim-West (Westerbachstr. 29) und in der Stadtteilbibliothek Rödelheim (Radilostr. 17-19).

Elsemarie Maletzke liest aus Magnolienmord

Simon Jankowskis schwacher Punkt sind seine geliebten Magnolien. Um sie zu retten, lässt er sich auf einen gefährlichen Handel mit einem Erpresser ein. Denn Simon hat mehr als seinen Ruf und seinen Job zu verlieren. Der angesehene polnische Wissenschaftler schmuggelt seltene und streng geschützte Pflanzen außer Landes. Als ihm ein Kollege auf die Schliche kommt und droht, ihn auffliegen zu lassen und Simons Magnolien zu vernichten, ist er bereit, als Kurier ein geheimnisvolles Päckchen nach Frank-furt zu bringen, um es auf dem alten jüdischen Friedhof zu deponieren. Doch als die passionierte Gärtne-rin Elinor das Päckchen findet, ist Simon dem Tode nahe und Elinor wird zur Gejagten.

»Maletzke schreibt außerordentlich gut, sehr anschaulich, mit viel Augenzwinkern, Schwung und Ele-ganz, mit Spaß an der Sprache und an ihren skurrilen Figuren.« Ursula May, hr2-Kultur

Zur Person:

(Foto: Markus Kirchgessner)

Elsemarie Maletzke begann 1968 in der Redaktion der Satire-Zeitschrift Pardon und ging 1974 als Deutschlehrerin nach Irland. Zurück in Deutschland arbeitete sie als Redakteurin bei Titanic und Pflas-terstrand. Seit Anfang der 1980er Jahre veröffentlicht sie Reiseführer, Biographien und Gartenbücher. 2009 wurde sie mit dem Robert-Gernhardt-Preis ausgezeichnet. Elsemarie Maletzke lebt und arbeitet als Reisejournalistin und Autorin in Frankfurt am Main.

Hinweise zur Veranstaltung:
Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Hygieneregeln statt, die auch im Schwimmbad gelten. Für die Lesung sind maximal 100 Personen zugelassen, eine Adressenliste wird geführt. Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Es besteht beim Einlass und während der Platzsuche Maskenpflicht, während der Lesung kann die Maske abgenommen werden. Es gibt keine Versorgung mit Getränken.

Rückfragen an:
Heike Hecker, Quartiersmanagerin Rödelheim-West
  069 934 90218, Roedelheim-west@frankfurt-sozialestadt.de

Mehr Informationen zum Quartiersmanagement Rödelheim-West