image Robert Brendel, Arbeitsbereichsleiter des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach und Susanne Gietz-Shaikh, Leiterin der ModeKreativWerkstatt, freuen sich über eine großzügige Kleiderspende, die Kathrin Schmitz und Jennifer Martin im Namen der Personalberatung PageGroup übergeben. Foto: Rolf Oeser

PageGroup spendet zum 10. Mal für die Diakonie

Kisten voller Kleidung für Erwachsene und Kinder übergab Kathrin Schmitz, Senior Director PageGroup kurz vor Weihnachten an die Leiterin der ModeKreativWerkstatt Susanne Gietz-Shaikh. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Personalberatungsunternehmens hatten deutschlandweit Kleider, Schuhe und Accessoires für das Diakonische Werk für Frankfurt und Offenbach gesammelt. In der ModeKreativWerkstatt an der Rohrbachstraße 54 im Nordend heißt es nun rund 50 Kisten auszupacken und zu sichten. Die Kleidungsstücke kommen zwei Einrichtungen der Diakonie zugute, die sich für langzeiterwerbslose Menschen engagieren.

In der ModeKreativWerkstatt arbeiten langzeiterwerbslose Frauen während einer Beschäftigungsmaßnahme in der Second-Hand-Boutique „Samt & Sonders“ und der dazugehörigen Schneiderei. In der Second-Hand-Boutique gibt es Kleidung und Accessoires für Frauen und Kinder, einkaufen kann dort jeder. Einkaufende mit Frankfurt-Pass erhalten einen Rabatt von 50 Prozent und einen kostenfreien Änderungsservice. Auf diese Weise können sie preiswert angemessene Kleidung – beispielsweise für ein Vorstellungsgespräch – erwerben.

Die gespendete Herrenbekleidung geht an den Familien-Markt, das Second-Hand- Kaufhaus in Frankfurt-Enkheim in gemeinsamer Trägerschaft von Diakonie und Caritasverband Frankfurt e.V.

Die PageGroup engagiert sich bereits zum zehnten Mal mit Spenden von gut erhaltener modischer Kleidung für die Diakonie.

Mehr erfahren über die ModeKreativWerkstatt