image

Lange Nacht am Heiligen Abend

Zum sechsten Mal lädt die Diakonie Frankfurt am Main zu einer „Langen Nacht am Heiligen Abend“ ins Bahnhofsviertel ein. Um 18 Uhr öffnet sich die Tür der Weißfrauen Diakoniekirche und wird erst am ersten Weihnachtstag um 10 Uhr wieder geschlossen. Unter anderem wirken der Frankfurter Schauspieler Matthias Scheuring, der Sankt Petersburger Trompeter Michail Klimaschewskij sowie Michael Berg an der Orgel mit. Im Kirchenraum sind Arbeiten von Frankfurter Künstlerinnen und Künstlern zu sehen: ein Krippenpanorama von Manfred Stumpf, Engel und Hirten von Eva Schwab, eine große Krippe von Phillip Zaiser, der Frankfurter Stern von Jens Lehmann, Ochs und Esel von Florian Haas, die drei Gaben „Gold, Weihrauch, Myrrhe“ von Tamara Grcic – und in diesem Jahr neu – die Schafe von Günter Zehetner.