image ©Edith van den Elzen

antagon theaterAKTion gastiert im Riederwald

Theater, Tanz und Livemusik in der Produktion „Klima X“

Wie wollen wir leben? Wie wollen wir den gemeinsamen Raum gestalten, also Straßen, Plätze und Felder, die uns tragen und ernähren? Wie können wir in Zeiten von Krise, Krieg und Zusammenbruch Hoffnung geben? Auf diesen Fragen basiert das Theaterstück „Klima X“, das am Donnerstag, 14. Juli 2022 um 19 Uhr auf dem Cäcilie-Breckheimer Platz, Raiffeisenstraße 72 / Ecke Schäfflestraße, aufgeführt wird. Ganz ohne Worte, dafür mit neun Performer*innen, Theaterelementen, Tanz und dreiköpfiger Band. Die Aufführung dauert etwa eine Stunde und ist für alle ab sechs Jahren gedacht.

Zu den Gastgebern der Gruppe gehören „Die Utopischen Kapitäne“, eine Nachbarschafts-initiative, die sich auch mit sozialen, politischen und ökologischen Aspekten auseinandersetzt. Sie haben mit Unterstützung des Quartiersmanagements Riederwald im Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft in Trägerschaft der Diakonie Frankfurt und Offenbach die Frankfurter Theatergruppe

Auf der Suche nach Hoffnung
Das Stück „Klima X“ nimmt das Publikum mit auf eine szenische Reise durch Bilder vom Fallen, Aufstehen und Wachsen. Die Theatergruppe macht sich auf die Suche nach der Hoffnung, nach den Rissen im Asphalt und Stimmen von den Rändern, die schon heute Puzzleteile eines besseren Morgens erahnen lassen. Im Zusammenspiel von Theater, zeitgenössischem Tanz und Livemusik bringt „Klima X“ Klimakatastrophe und Kolonialismus vom Abstrakten ins Konkrete und schafft so Raum für gemeinsame Auseinandersetzung und Begegnung.