image

1.600 Euro für das Evangelische Hospiz Frankfurt

Eine Spende in Höhe von 1.600 Euro erhält das Evangelische Hospiz Frankfurt vom Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) gGmbH. GEP-Direktor Jörg Bollmann übergibt den Betrag, der durch den Tombola-Erlös anlässlich einer Weihnachtsfeier von GEP und  Hansischem Druck- und Verlagshaus (HDV) zusammengekommen war, an die Geschäftsführerin des Evangelischen Hospizes Frankfurt, Dr. Dagmar Müller. Das Evangelische Hospiz Frankfurt bietet 12 Plätze in Einzelzimmern. Im Evangelischen Hospiz gestalten Patientinnen und Patienten ihren letzten Lebensabschnitt aktiv mit, Lebensqualität, Selbstbestimmung und „Normalität“ angesichts einer Krisensituation kennzeichnen den Alltag. Im Vordergrund steht Lebensgestaltung in Verbindung mit palliativer Fürsorge und intensiver Begleitung der Angehörigen.