image © iStock KatarzynaBialasiewicz

Das Diakonische Werk für Frankfurt am Main des Evangelischen Regionalverbandes Frankfurt sucht für die ökumenische Bahnhofsmission

ab sofort 

Sozialarbeiter/-innen oder Sozialpädagogen/-innen

mit jeweils einem Beschäftigungsumfang von 75%.

Der Einsatz erfolgt im Schichtdienst und auch an Wochenenden und Feiertagen.

ab
sofort
Beschäftigungsumfang 75%
unbefristet
Frankfurt

Wer wir sind

Die Bahnhofsmission Frankfurt ist eine Einrichtung in ökumenischer Trägerschaft des Caritasverband Frankfurt e. V. und dem Diakonischen Werk für Frankfurt.

Die Bahnhofsmission Frankfurt versteht sich als eine niederschwellige Anlauf- und Vermittlungsstelle für alle Menschen, die sich am Frankfurter Hauptbahnhof aufhalten.

Neben Reisenden, die Wartezeiten überbrücken möchten oder Informationen über Frankfurt abrufen, und Menschen, welche die Bahnhofsmission, besonders den Raum der Stille, als Kirche im Bahnhof nutzen, ist die Bahnhofsmission Frankfurt vor allem für solche Menschen eine Anlaufstelle, die in Not geraten sind und besondere soziale Schwierigkeiten haben.

Die Bahnhofsmission bietet die Möglichkeit zum Aufenthalt, eröffnet Freiräume für Gespräche und Beratung, leistet in Einzelfällen Krisenintervention und vermittelt die Hilfesuchenden dann an die für sie relevanten Anlaufstellen, Einrichtungen, bzw. Beratungsstellen weiter. Hinzu kommt die Betreuung von Reisenden, verbunden mit dem Angebot von Reisemobilitätshilfen.

Was wir bieten

  • einen zukunftsorientierten und unbefristeten Arbeitsplatz
  • eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und selbständige Tätigkeit an einem der größten Hauptbahnhöfe Deutschlands
  • kollegiale Unterstützung in aufgeschlossenen Teams
  • regelmäßige Dienstgespräche, Fallbesprechungen und Supervision
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach kirchlichem Tarif – Kirchliche Dienstvertragsordnung (KDO), E9
  • eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung durch die Evangelische Zusatzversorgungskasse (EZVK)

Ihre Aufgaben

  • Verantwortung und Organisationen sämtlicher Helferprozesse
  • Clearinggespräche und kurzzeitige Begleitung Hilfesuchender in Lebenskrisen
  • Kriseninterventionen in Extremsituationen
  • Kontakte mit unseren relevanten Ansprechpartnern und Institutionen
  • Betreuung und Begleitung mobilitätsbeeinträchtigter Reisender
  • Vertretung der Einrichtung im Hilfesystem, z.B. in Arbeitskreisen
  • die üblichen Sozialleistungen, wie z.B. Altersvorsorge im Rahmen der kirchlichen Zusatzversorgungskasse und Familienscheckheft, Anerkennung von vorherigen Beschäftigungszeiten
  • Supervision und Fortbildung

Ihr Profil

  • Sie haben eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen
  • Sie sind psychisch belastbar und Konfliktfähig
  • Sie verfügen über PC-Kenntnisse in den gängigen MS-Office Programmen (Word, Outlook, Excel)
  • Sie verfügen über soziale Kompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Sie sind Mitglied in einer christlichen Kirche im Rahmen der ACK

Bitte beachten

Diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sind in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Standard.