image © ©iStock KatarzynaBialasiewicz

Das Diakonische Werk für Frankfurt und Offenbach

sucht ab sofort

einen Sozialarbeiter (m/w/d) für die ökumenische Bahnhofsmission Frankfurt

(19,5 Wochenstunden – vorerst befristet bis 31.12.2021) Der Einsatz erfolgt im Schichtdienst und auch an Wochenenden und Feiertagen.

ab
sofort
19,5 Std./Woche
vorerst befristet bis 31.12.2021
Frankfurt

Wer wir sind

Die von dem Diakonischen Werk für Frankfurt und Offenbach im Evangelischen Regionalverband und vom Caritasverband Frankfurt e.V. getragene Ökumenische Bahnhofsmission gewährleistet fachlich qualifizierte,  bedarfsgerechte Angebote für hilfe- und ratsuchende Menschen in und am Bahnhof.

Die Ökumenische Bahnhofsmission Frankfurt am Main versteht sich als Erstanlauf- und Clearingstelle für alle Menschen rund um den Hauptbahnhof, die hier im Not- und Krisenfall Rat und Hilfe finden. Ziel ist neben Informationsweitergabe, Erstberatung, Krisenintervention und Notfallhilfe, bedarfs- und fachgerechte Vermittlung in das Hilfesystem der Stadt Frankfurt. Die Mitarbeiter*innen der Bahnhofsmission sind Ansprechperson in besonderen Lebenslagen, Not- und Krisensituationen. Die Angebote tragen dazu bei, dass Menschen, die erst einmal nicht institutionell verortet sind, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird.

Der Auftrag der Ökumenischen Bahnhofsmission besteht darin, den Menschen „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten. Dabei werden vorhandene Ressourcen genutzt um gemeinsam eine adäquate Lösungen zu ermöglichen und ggf. in die direkte Umsetzung zu gehen.

Was wir bieten

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz selbständiges Arbeiten an einem der größten Hauptbahnhöfe Deutschlands
  • kollegiale Unterstützung in aufgeschlossenen Teamsregelmäßige Dienstgespräche, Fallbesprechungen und Supervision
  • fachliche interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach kirchlichem Tarif – Kirchliche Dienstvertragsordnung (KDO)
  • eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung durch die Evangelische Zusatzversorgungskasse (EZVK)
  • zusätzliche Leistungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Familienbudget

Ihre Aufgaben

  • Verantwortung und Organisationen sämtlicher Helferprozesse
  • kurzzeitige Begleitung Hilfesuchender in Lebenskrisen
  • Kontakte mit unserem relevanten Ansprechpartner und Institutionen
  • Betreuung und Begleitung mobilitätsbeeinträchtigter Reisender

Ihr Profil

  • psychische Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit
  • PC-Kenntnisse: Word, Outlook, Excel
  • soziale Kompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche im Rahmen der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen)

Bitte beachten

Diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sind in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Standard.