image © iStock Antonio Guillem

Das Diakonische Werk für Frankfurt und Offenbach

sucht ab dem 01.01.2021

eine Verwaltungsangestellte (m/w/d)

für den Sozialdienst Gerberstraße 15 in Offenbach (75% Stelle – unbefristet)

ab
1.1.2021
29,25 Std. Woche
unbefristet
Offenbach

Wer wir sind

Der Sozialdienst Gerberstraße 15 ist eine Einrichtung der Wohnungsnotfallhilfe in Offenbach.

Für Menschen in prekären Lebenslagen bietet der Sozialdienst vielfältige Unterstützungsangebote: einen Tagestreff und Fachberatung, eine Kurzübernachtung und ein Übergangswohnhaus, das Betreute Wohnen und einen Kleiderladen. Er ist somit ein wichtiger Bestandpunkt in der sozialen Landschaft von Offenbach. Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit in dem Sozialdienst ist es, eine vertrauensvolle, langfristige Beziehung zu den Menschen aufzubauen. Die Arbeit des Sozialdienst Gerberstraße 15 wird von der Bevölkerung Offenbachs seit 25 Jahren unterstützt.

Träger ist der Evangelische Regionalverband Frankfurt und Offenbach, Fachbereich II: Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach.

Was wir bieten

  • eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Arbeit in einem motivierten und dynamischen Team
  • fachliche Unterstützung durch qualifizierten Austausch und Supervision
  • interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung nach kirchlichem Tarif – Kirchliche Dienstvertragsordnung (KDO)
  • eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche Altersversorgung durch die Evangelische Zusatzversorgungskasse (EZVK)
  • zusätzliche Leistungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Familienbudget.

Ihre Aufgaben

  • Allgemeine Verwaltung
  • Kassenabrechnungen und Haushaltsüberwachungen
  • Erstellung von Auszahlungs- und Annahmeanordnungen
  • Führung einer Handkasse
  • Auszahlung von Finanziellen Leistungen und Beihilfen an Klienten

Ihr Profil

  • Kaufmännische Ausbildung bzw. Ausbildung im Verwaltungsbereich
  • Gründliche Kenntnisse im Verwaltungsbereich, ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichen Handeln; Verständnis für die Problemlagen des Klientel
  • Belastbarkeit, Kooperationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Gewissenhaftigkeit
  • Sicheren Umgang mit gängiger PC-Software Office

Bitte beachten

Diskriminierungsfreie Bewerbungsverfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) sind in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Standard.