Mundbedeckungen aus der ModeKreativWerkstatt

Die Schneiderei der Diakonie näht Stoffmasken – verkauft werden Sie in der Boutique „Samt & Sonders“.

Mund und Nase zu bedecken – das ist in Zeiten von Corona das Gebot der Stunde, um andere vor einer Infektion via Tröpfchen zu schützen. In der ModeKreativWerkstatt der Diakonie werden daher fleißig Stoffmasken genäht. Ob bunt oder zweifarbig, ob zum Binden oder mit Gummizug – in verschiedenen Modellen sind die Masken in der Secondhand-Boutique „Samt & Sonders“ erhältlich.

Kosten: 8 Euro

Ohne Vorbestellung können pro Person maximal sechs Mundbeckungen erworben werden. Größere Mengen können gerne persönlich im Laden oder telefonisch vorbestellt werden. Die Stoffmasken sind nicht zu verwechseln mit medizinischen Atemschutzmasken. Sie eignen sich aber, um beim Sprechen abgesonderte Tröpfchen aufzufangen.

Kosten: 8 Euro

Alle Stoffe wurden vor dem Nähen bei 60 Grad gewaschen und heiß gebügelt,  sie können auch nach dem Tragen bei 60 Grad in der Maschine gewaschen und immer wieder verwendet werden.

Kosten: 6 Euro

Sehen Sie auch die Reportage über die Boutique „samt&sonders” „Masken werden Mode” auf Youtube

Hygienemaßgaben für den Einkauf und die Abgabe von Spenden in der Secondhand-Boutique „Samt & Sonders“