Organisation

Moderne Diakonie in der Großstadt – das bedeutet, Menschen gezielt zu begleiten und passende Angebote für sie vorzuhalten. Ein nach den Grundsätzen der Kirchlichen Haushaltsordnung aufgestellter Haushaltsplan bildet die Basis für den finanziellen Rahmen, in dem sich unser professionelles Handeln bewegt. Hinzu kommt  die Vernetzung mit starken Partnern und wirtschaftliche Transparenz, um unverzichtbare Angebote nachhaltig zu sichern. In einer Zeit, in der sich Voraussetzungen und Herausforderungen rapide wandeln, sind Flexibilität und neue Anforderungsprofile ebenso gefragt wie Ausdauer und Kontinuität. Auch im Hinblick auf verantwortungsvolles Wirtschaften.

Attraktiver Arbeitgeber

Das Diakonische Werk für Frankfurt und Offenbach ist ein attraktiver Arbeitgeber. Als Diakonie der Evangelischen Kirche in Frankfurt und Offenbach bieten wir beispielsweise ein Familienbudget an. Es beinhaltet neben finanzieller Unterstützung unter anderem auch  freie Tage für die Pflege von Angehörigen. Mehr als 1300 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie begleiten und beraten, pflegen, stärken und bilden aus. Unterstützt werden sie von vielen Freiwilligen, die in verschiedenen Arbeitsfeldern der Diakonie engagiert sind. Mit 119 Einrichtungen nimmt das Diakonische Werk in Frankfurt und Offenbach  Aufträge in den verschiedensten Bereichen wahr.

Der Mensch steht im Mittelpunkt

Diakonie leistet einen fachlichen und zeitgemäßen Dienst am Nächsten, ganz gleich, ob mit Qualifizierungsprojekten für Langzeitarbeitslose, Angeboten für Wohnungslosen oder Tageseinrichtungen für Kinder. Mehr als 7100 Betreuungsplätze in rund 119 Kindertagesstätten und Krabbelstuben bietet die Evangelische Kirche in Frankfurt und Offenbach an, davon betreibt die Diakonie 57 Einrichtungen. Zeitgemäße pädagogische Konzepte sind die Grundlage der Arbeit mit Kindern - von der Krabbelstube bis zum Hort. Mädchen und Jungen werden sprachlich gefördert, in der Gemeinschaft mit anderen Kindern gestärkt und sie lernen Respekt und Toleranz.

Solide Basis für professionelle Hilfe

Bei allen Angeboten des Diakonischen Werks für Frankfurt und Offenbach steht Qualität im Mittelpunkt. Zertifizierungen und ein umfassendes Qualitätsmanagement tragen dazu bei, vor allem aber sind es motivierte und gut qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Den ökonomischen Anforderungen müssen wir uns zudem gezielt stellen, denn professionelle Unterstützung gelingt nur mit einer soliden finanziellen Basis. Auf Spenden sowie Fördermittel von Stiftungen und Soziallotterien sind wir  angewiesen. Es geht uns um eine gute Balance zwischen sozialem Handeln und marktwirtschaftlichen Erfordernissen. Nur ein professionelles diakonisches Management kann auch langfristig die Grundlage für umfassende Hilfe- und Beratungsangebote schaffen. Diakonie ist ein unverzichtbarer Partner in Frankfurt und Offenbach, Nächstenliebe und professionelle Unterstützung von Menschen stehen dabei im Zentrum.

Dr. Thea Mohr
Geschäftsführung und stellvertretende Leitung

Evangelischer Regionalverband Frankfurt und Offenbach  
Fachbereich II Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach